zurück zur Startseite   Startseite
Das Institut
Institutsblatt
Das Gestalt-Institut Konstanz (GIKO) wurde im Juli 2012 von Andreas Büche gegründet.
Das Institut ist als Dach einerseits für die schon bestehende Fortbildung und das nun hinzugekommene Angebot einer Ausbildung zum Gestalttherapeuten konzipiert, andererseits für weitere Arbeiten aus dem Bereich der Gestalttherapie oder verwandter humanistischer Therapieverfahren: dies können Vorträge, Seminare, Workshops sein.

So soll sich das Institut mit der Zeit zum Dach für gestalttherapeutische Arbeit für Konstanz und die nähere Umgebung entwickeln
und gestalttherapeutisch Arbeitenden ein Forum zur Verfügung stellen -
interessierte Therapeuten oder Lehrende aus diesem Bereich seien hiermit herzlich eingeladen.

Geleitet wird das Institut vom Diplom-Psychologen und Gestalttherapeuten Andreas Büche;
drei weitere Therapeuten  (siehe Seite "Dozenten")
bringen in die Fortbildung und die Ausbildung eigene Inhalte ein,
bereichern damit diese Angebote und runden sie ab.
Sie gestalten zusammen pro Ausbildungsjahr mindestens drei Freitagabende.

Ein weiteres Angebot des Gestalt-Institutes ist die vierzehntägig stattfindende Gestaltgruppe,
die sich an alle richtet, die an ihrer eigenen Fortentwicklung interessiert sind,
mit sich selbst und anderen in einen tieferen Kontakt kommen
und in ihren eigenen Moment zusammen mit anderen finden wollen,
oder mit gestalttherapeutischer Arbeit - z.B. nach einer Ausbildung - weiter in Kontakt bleiben möchten.
Auch hier geht es um die Erfahrung dessen, was Gestalttherapie in ihrer Essenz ist,
allerdings nicht in einem spezifischen Ausbildungsrahmen.

In organisatorischer Hinsicht handelt es sich also beim Gestalt-Institut Konstanz um eine Neugründung,
nicht aber hinsichtlich des inhaltlichen Angebotes der Ausbildung zum Gestalttherapeuten und der Gestaltgruppe:

die Intensivfortbildung ist ein seit 2008 erfolgreich erprobtes Konzept (aus dem heraus sich dann die Ausbildung zum Gestalttherapeuten entwickelt hat);
die Gestaltgruppe besteht koninuierlich seit Anfang 2011.