zurück zur Startseite

Gestaltgruppe: Hier-und-Jetzt

 

 

 

 

Die Einladung zu dieser Gruppe richtet sich an

Menschen, die Freude an der eigenen Fortentwicklung haben,

 

an der Erforschung dessen, was sie sind, von Moment zu Moment,

die ihren Kontkat zu sich selbst und den anderen in Fluß bringen wollen,

die weiterhin in Kontakt bleiben wollen mit gestalttherapeutischer Arbeit (z.B. nach einer Gestalt-Ausbildung),

die ihre Erfahrungen in der Einzel- oder Paartherapie ergänzen wollen mit einem Gruppenerlebnis

 

 

 

 

Es ist die Einladung zu einer Reise zu dem, was wir sind, dazu, uns abseits all der "Kopfprogramme" zu erfahren,
mit denen wir uns im Alltag oft den Kontakt zu uns selbst und den anderen verbauen.
Im Gruppenrahmen kann alles geäußert werden, was wir sind und in unserem Leben in der jeweiligen Situation in den Vordergrund treten will -
unabhängig davon, wie irgendjemand das beurteilen mag.
Alles, was ist, darf sein, und weil es sein darf, kann es sich verändern.

Und wie immer in der Gestalttherapie geht es um den lebendigen Ausdruck im Hier-und-Jetzt, um das Erleben unserer "Gestalten"
und nicht nur um das intellektuelle Erfassen, nicht nur um das Reden über die Dinge,
sondern um die direkte Erfahrung dessen, was wir sind,
im Kontakt mit den anderen in der Gruppe.

Es ist eine gefühlszentrierte Erfahrung, die allerdings die Bereitschaft verlangt, sich auf eine emotional tiefe Weise einzulassen.

 

 

Wir bedienen uns dafür u.a.

 

spontaner Ausdrucksübungen

Situations- und Traumaufstellungen

der Maltherapie

des Gruppenfeedbacks

Rollenspielen

des Stehgreiftheaters

des gestalttherapeutischen Experiments (spontanes Ausprobieren neuer Strategien)

 


Ablauf

Meistens beginnen wir  mit zehn Minuten Tanzen – die Musik dafür wird jeweils von einem der Teilnehmer mitgebracht. Dies dient dazu, in die Bewegung zu kommen,
weg von der Kopfebene, auch dazu, die körperlich gewordenen Anspannungen loszulassen
.

Dann schließt sich häufig eine Gruppenübung an, die ca. 10 Minuten dauert und nachher in einer Feedbackrunde bearbeitet wird.
Die Übung zielt für gewöhnlich auf den unmittelbaren Ausdruck im Hier-und-Jetzt ab.


Schließlich kann jeder, der möchte, seine momentane Situation beschreiben: „was beschäftigt mich, was treibt mich um, was ist mir zur Zeit wichtig?“.
Am Ende seines Beitrages bekommt er Feedback von den anderen Teilnehmern.

Der Abend endet mit einer Abschlussrunde: „wo stehe ich jetzt? Wie geht es mir im Moment? Wie habe ich den Abend erlebt?

 

In all diesen Phasen steht das momentane Erleben im Vordergrund, der gegenwärtige Ausdruck, auch wenn es um Berichte über Vergangenes geht:
wie erlebe ich das jetzt im Moment? Wie nehme ich mich selbst während des Sprechens wahr? Wie fühle ich mich dabei?

Und auch das Feedback der anderen ist auf das Hier-und Jetzt ausgerichtet:
wie habe ich dich beim Reden wahrgenommen? Was hat deine Schilderung bei mir im Gefühl ausgelöst? Was ist vielleicht nicht herübergekommen?
Kenne ich das, was du dargestellt hast, auch aus eigenem Erleben?

Und in jeder Phase gibt es Raum, dem, was sich spontan ergibt, nachzugehen, das heißt: es ist nicht der phasenhafte, formale Ablauf der im Zentrum steht,
sondern bei allem das bewusste Sein im Hier-und-Jetzt….

Jeder vierte Abend ist entweder der Maltherapie oder der Aufstellungsarbeit (Träume, soziale Situationen, Familienkonstellationen) gewidmet.

 

 

Die Gruppe findet 14-tägig in meinen Praxisräumen statt, jeden zweiten Donnerstag von 19.30 - 22.00 Uhr.


 

Teilnahmegebühr: 45 € pro Abend (ab 26. August 2017; sollten sie sich vorher angemeldet haben, gilt der alte Preis)

 

Mindestteilnahmezeit: 4 Monate (verbindliche Anmeldung nach einem Schnupperabend und einem persönlichen Vorgespräch)

 

 

Anmeldung-Mail: andreasbueche@googlemail.com

Anmeldung Telefon: 07531/2844580

 

Anmeldung ist auch für das "Schnuppern" erforderlich

 

Weitere Konditionen in Form der "Vereinbarung über die Teilnahme an der Gruppe"